Die Indianer sind los...

Indianer in Rahrbach

von Andreas Oeldemann

Vater-Kind-Wochenende im Zeichen des Büffels

Es war mal wieder Zeit für wilde Geschichten, Tomahawk und Kriegsbemalung. 30 Väter und Kinder im Alter zwischen zwei und acht Jahren erlebten ein abwechslungsreiches und spannendes Wochenende im Sauerland.

Der Freitag Abend begann schon mit handwerklichen Herausforderungen und schönen Geschichten und Liedern. Derart eingestimmt, konnte das Wochenende beginnen. Zum Glück spielte das Wetter mit - und so konnte der ganze Indianerstamm am Samstag auf einer ausgedehnten Wanderung im schönen Waldgebiet rund um das Josef-Gockeln-Haus in Kirchhunden-Rahrbach so manche Prüfung bestehen. Das Team unter Leitung von Andreas Oeldemann hatte dafür verschiedene Stationen vorbereitet. Es galt, Geschicklichkeit, Schnelligkeit, Kombinationsfähigkeit und alle Sinne einzusetzen, um die "Prüfungen" zu bestehen. Höhepunkt war eine deftige, schmackhafte Suppe, die von der Hausleitung zu den "Müden Kriegern" hinaus in den Wald gebracht wurde. Satt und zufrieden kehrte man zurück nach Rahrbach.

Aber dort war immer noch nicht Schluss! Nach einer kurzen Pause ging es direkt weiter und die Kinder konnten zusammen mit ihren Vätern ihr Geschick im Basteln von Trommeln, Traumfängern oder Sandbildern ausprobieren. Der Tag wurde mit einem Grillfest abgerundet, zu dem - natürlich - auch Stockbrot gehörte. Als besondere amerikanische Variante wurden auch noch gegrillte Marshmallows angeboten.

Am Sonntag Vormittag ging es auf eine spannende Büffeljagd, bei der die Sinne Auge, Nase, Mund, Ohr und Fühlen besonders eingesetzt wurden. Ein schöner, ruhiger und aufmerksam verfolgter Wortgottesdienst rundete das schöne Wochenende ab.

Der Familienbund organisiert Vater-Kind-Wochenenden als Form der Freizeitgestaltung für Familien. Väter haben (endlich) Zeit für Dinge, die zu Hause im (Berufs-)alltag oft zu kurz kommen. Die Kinder erfahren ihren Papa intensiv durch gemeinsames Miteinander im Lernen, Handwerk, Spiel und Gespräch. Dafür bieten die Mitarbeiter des Familienbundes immer wieder neue Impulse und Ideen an. Die Resonanz nach so einem Wochenende ist immer einstimmig: jederzeit wieder!

Zurück